Die magische Online Marketing Welt

5 Tipps für besser performende Kampangen im Google Display Netzwerk

Während meiner Tätigkeit als Online Marketing Manager im Bereich SEA habe ich eine Vielzahl an SEA Problem-Accounts gesehen, in denen Google Adwords Grundlagen nicht beachtet wurden. Grobe Fehleinstellungen der Kampagnen, schlecht strukturierte Accounts, riesige Anzeigengruppen – um nur einige Fehler zu nennen – sind immer wiederkehrende Phänomene, die dazu führen, dass sinnlos Geld verbrannt wird.

In letzter Zeit habe ich gemerkt, dass häufig wegen zu hoher Kosten und schwacher Performance bzw. Verfehlung der Zielwerte das Google Display Netzwerk, kurz GDN, vernachlässigt wird. Diese geringe Berücksichtigung führt dann wieder dazu, dass die gewünschte Perfomance völlig ausbleibt. Beachtet man jedoch einige simple Aspekte beim Aufbau der GDN Kampagnen kann das Google Content Netzwerk nicht nur Reichweite- sondern auch Performance-orientiert ausgesteuert werden.

Aus diesem Grunde möchte ich euch 5 Tipps auflisten, die beim Aufbau von GDN Kampagnen zu beachten sind:

  1. Für das Google Display Netzwerk müssen separate Kampagnen erstellt werden. Search Kampagnen sollten auf keinen Fall zusätzlich auf das Display Netzwerk ausgerichtet werden. Search und Display Strategien sind völlig unterschiedlich, außerdem wird bei einer Ausrichtung der Kampagnen auf beide Netzwerke ein gezieltes Steuern schier unmöglich.
  2. Für Textanzeigen und Image Ads bzw. Banner sollten separate Kampagnen erstellt werden. Die gleichzeitige Nutzung von Textanzeigen und Bannern in einer Kampagne führt zu Intransparenz, demzufolge wird das Steuern nach Zielwerten schwierig.
  3. Targetingoptionen sollten gewissenhaft angegangen werden. Als Grundgerüst empfiehlt sich das Anlegen von Kampagnen mit kontextuellen Targetingoptionen über Keywords. Das Contextual Targeting Tool im Adwords Interface hilft bei der Erstellung der Kampagnen und Clusterung auf Anzeigengruppenebene.
  4. Google empfiehlt nicht mehr als 2 Targetingoptionen zu kombinieren, komplexe Hybrid-Kampagnen wie im Screenshot unten dargestellt sind selten zielführend.
  5. Retargeting auf jeden Fall antesten, die Ergebnisse sind unglaublich!

Gian Marc Visintin

Gian Marc Visintin ist Account Director bei der Münchner Performance Online Marketing Agentur Blue Summit Media GmbH. Seine Expertise liegt im SEA Bereich, in letzter Zeit widmet er den Bereichen SEO, Conversion Optimierung und Affiliate Marketing immer mehr Aufmerksamkeit.

More Posts - Website - Twitter

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neuestes aus dem Blog